Impulse & Ideen & Inspirationen

Administration

Atom

2020-06-09

Was hast du während des Lockdowns NICHT vermisst?

Lockdown_s.png

Laute, volle Lokale?
Treffen, auf die man eigentlich keine Lust hat?
Einen vollen Terminkalender?

Das sind auch die österreichischen Top 3 der Online-Befragung von Publicis Media Austria.
Frauen vermissten am wenigsten „soziale Verpflichtungen, auf die sie eigentlich keine Lust haben“ und Männer das „Fernsehen von Sportveranstaltungen“.

In der detaillierten Befragung sieht man auch einen Unterschied zwischen den Generationen.
Für Generation Z (15 bis 24J) brachte der Lockdown ein paar Annehmlichkeiten, sie ersparte sich die „Fahrt- und Wegzeiten zur Arbeit / Schule / Uni“ und genoss das „spätere Aufstehen“. 
Baby Boomer (60 bis 69J) vermissten am wenigsten „laute, volle Lokale“ und „schnelles, ungesünderes Essen“ sowie „Treffen, auf die man keine Lust hat“. Auch weniger vermisst wurde der „Körperkontakt bei Begrüßungen – Küsschen und Händeschütteln“.

Und was werden die Österreicher*innen nach dem Lockdown als Erstes wieder machen?
Zu den Top 5 gehören:
1. Freunde und Familie treffen (75 %)
2. Lokale besuchen (43 %)
3. Frisör- und Kosmetikbesuche wahrnehmen (39 %)
4. Urlaub buchen (34 %)
5. und Shoppen gehen (30 %)

Frauen werden als einer der ersten Dinge „Freunde und Familie“ treffen während Männer lieber „Lokale besuchen“.

Auch für die Baby Boomer (60 bis 69J) steht fest, dass sie neben „Freunde und Familie treffen“ auch „Lokale besuchen“ und „Frisör- und Kosmetikbesuche“ wahrnehmen werden. Für mehr als ein Drittel der Generation Z (15 bis 24J) steht „feiern“ unter den Top 5!

Die Umfrage fand in KW 18 statt. Mein persönliches Resümee in KW 24:
1. Freunde und Familie treffen – erledigt
2. Lokale besuchen – offen, ein Eis habe ich genossen
3. Frisör- und Kosmetikbesuche – offen, Haare selbst geschnitten
4. Urlaub buchen – offen
5. Shoppen gehen – in Bearbeitung
6. Strandbad Baden besuchen – schon mehrmals erledigt

Quelle der Befragung: 
Publicis Media Austria, Befragung KW 18, n = 1.000 (15-69), Österreich repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Bundesland und Bildung

Admin - 18:48:14 @